Sie sind hier: Startseite » Tipps

Tipps

Hier werden wir kontinuierlich Tipps und Anregungen für Sie listen. Viel Freude, Erkenntnis und Aha-Erlebnisse wünscht Ihnen das elkita-Team.

Verkehrssicherheit

www.bmvit.gv.at
www.bmvit.gv.at

Verkehrssicherheitskampagne "Gurte retten Leben"

Eine statistische Auswertung der Anzahl von im Straßenverkehr getöteten Kindern ergab, dass die Hälfte ihr Leben als Mitfahrer im - meist elterlichen - Auto lassen mussten. Der überwiegende Anteil war entweder gar nicht oder falsch gesichert unterwegs. Die Anschnallquote in Europa liegt bei rund 90 Prozent, in Österreich hingegen nur bei ungefähr 75 Prozent. Laut Schätzung des Kuratoriums für Verkehrssicherheit würden 95 Menschen pro Jahr durch richtiges Angurten gerettet. Mit der Kampagne "Gurte retten Leben" wollen wir Bewusstsein dafür schaffen, dass es unverzichtbar ist, sich im Auto anzuschnallen. Es nicht zu tun, kann eine tödliche Entscheidung sein.
Das ehrgeizige Ziel des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) ist es, die Anzahl der Verkehrstoten bis zum Jahr 2010 um die Hälfte zu reduzieren. Bitte leisten auch Sie Ihren Beitrag dazu und achten Sie auf konsequente und richtige Sicherung von MitfahrerInnen, insbesondere Kindern, in Fahrzeugen und vergessen Sie nicht, auch selbst zum Gurt zu greifen.

Lesen Sie weiter auf www.bmvit.gv.at

Hier das Video zum obigen Beitrag


Hast du 86 Minuten Zeit für eine wertvolle Zukunft

Welche Folgen sind bei Kindern zu beobachten, die von klein auf viel Zeit vor dem Fernseher verbringen? Oder mit Video und Computerspielen, mit Gameboy oder im Internet?

Neueste Forschungsergebnisse zeigen, dass sich die Gehime dieser Kinder anders entwickeln: Sinne verkümmern, das Vermögen zu riechen, zu fühlen oder sich zu bewegen bleibt defizitär. Diese Kinder sind aggressiver und sie leiden unter Lese- und Konzentrationsschwächen. Das sind nut einige der negatives Auswirkungen, die Prof. Dr. Dr. Spitzer in seinem Vortrag eindringlich beschreibt. Doch Spitzer bleibt nicht bei der Analyse der Gefahrenpotentiale stehen; er gibt Eltern Impulse zum konkreten Handeln.

Ein eindringliches Plädoyer gegen den hohen Bildschimkonsum von Kindern und Jugendlichen. (Annette Schavan).

Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer (geb. 1958) ist einer der populärsten Himforscher Deutschlands. Sein 2005 erschienenes Buch zu diesem Thema wurde Intensiv diskutiert. Spitzer leitet 2004 das von ihm gegründete Transferzentrum für Neurowissenschaften und Lernen. Bekannt ist er vielen aus der Sendereihe - Geist und Gehim - (im Kulturkanal des Bayerischen Fernsehens)

Original Text von: http://doku.cc/index.php?s=vorsicht+bildschirm

Hier das Video zum obigen Beitrag

Dr. Masaru Emoto Kinderbuch - Emoto Peace Project

Gratis Download auf www.prana.at
Gratis Download auf www.prana.at

Das "Emoto Peace Project" will die Kinder dieser Welt in einer fröhlichen und zugleich unterhaltsamen Art ansprechen. Es hat das Ziel, Kindern einen Zugang zu der "inneren" Welt des Wassers zu ermöglichen - um in ihnen das Verständnis für eine friedliche und harmonische Koexistenz allen Lebens zu erwecken.

Sie finden das GRATIS Kinderbuch bei einer ganz lieben Freundin Burgi Sedlak auf www.prana.at.

Hier geht's zurück zu: